Wird diese E-Mail nicht korrekt angezeigt? Im Internet-Browser ansehen..

greenskills Newsletter Juli 2020

Liebe Leute,

weil mit dem Herbst auch wieder ein neuer Zyklus des greenskills Lehrgangs beginnt, mag ich mich diesmal vor allem auch an jene richten, die noch nicht so viel darüber wissen. Doch auch für all die anderen gibt´s mit den Exkursionen, dem Fest und einem Interview sowie einem Tadelakt-Workshop einige aktuelle Angebote, bzw. die große Bitte, diesen Newsletter noch an möglichst viele Interessierte weiter zu schicken.

Hier nun ein paar grundlegende Aspekte zu den drei Teilen des greenskills Lehrgangs, die Du auch einzeln machen kannst:

Wenn Du mehr tun willst, als nur das Klimavolksbegehren zu unterschreiben und nicht länger auf die Umsetzung von staatlichen Maßnahmen warten, sondern endlich selber was ändern willst, dann ist die Frage, was denn „das Klima, der Wandel und wir“ alles mit Dir zu tun haben, vielleicht genau die richtige für Dich. Denn in den beiden Modulen zum zukunftsweisenden Leben erhältst Du einen Überblick über diese Zusammenhänge und darüber, wo die wirklichen Stellschrauben sind, mit denen Du auch im eigenen Leben einen Beitrag leisten oder Dich sogar als MultiplikatorIn für den Wandel einbringen kannst. Denn all diese Herausforderungen lassen sich am besten im miteinander lösen, bzw. wird die Hebelwirkung um ein Vielfaches größer, wenn wir uns zusammentun.

Wenn Dir schon klar ist, dass es gemeinschaftlich leichter geht und Du vielleicht auch so leben willst, kannst Du beim folgenden Teil zum gemeinschaftlichen Leben und Wirken die wichtigsten Aspekte darüber erfahren. Dabei kannst Du Deine eigene Sehnsucht nach Verbundenheit aufspüren und Dich auch einmal selber in einer Gruppe erleben, bzw. wie sich so eine Gemeinschaft anfühlen kann. Denn Du erlernst nicht nur hilfreiche Methoden für ein gelingendes Miteinander, sondern wir besuchen auch verschiedenste Gemeinschaftsprojekte und werden beim 3. Modul auch ein paar Tage beim Cambium – eine Gemeinschaft „quasi von innen“ erleben.

Die weiteren Angebote zum nachhaltigen Bauen werden im Frühjahr 2021 auch wieder folgen, damit Du (sofern Du im Herbst beginnst) den Zyklus mit diesem Teil dann abschließen kannst.


Exkursionen

Aktuell kannst Du schon Mal bei den Exkursionen rein schnuppern. Du erlebst die Projekte und ihre InitiatorInnen und erfährst, was es braucht, um solche Alternativen umzusetzen. Gleichzeitig hast Du die Gelegenheit, das Team und die Leute mal kennen zu lernen. Denn dabei gibt es immer auch die Möglichkeit für Austausch und weiterführende Fragen.

Noch gibt es ein paar freie Plätze bei den Exkursionen. Vor allem für die ersten beiden heißt es jedoch schnell sein mit der Anmeldung, damit Du diese spannenden Projekte besuchen kannst:

Am Samstag den 11.7. 2020 sind wir zuerst beim Haus des Lernens von der GESA in St. Pölten – das größte österreichische Strohballen-Gebäude Österreichs, das Arch. Schwarzmüller gemeinsam mit Arch. Aichholzer von MAGK Architekten realisiert hat. Es ist großteils im Selbstbau entstanden und wurde von klima:aktiv mit 1000 von 1000 Punkten ausgezeichnet. Im Anschluss besuchen wir sein ökologisch saniertes Jugendstil-Haus, das für die Heizwärmebedarfs-Reduktion ebenfalls ausgezeichnet wurde und wo wir in Folge auch die Praxis machen werden. Zudem schauen wir noch bei einem Plusenergie-Haus in der Nachbarschaft vorbei.

Sonntag der 12.7. 2020 stehen gleich 2 Strohhäuser im Zentrum: Das eine in Strebersdorf wurde aus Fertigteilelementen von Lopas errichtet und vom Bauherr Matthias Meindorfer im Selbstbau finalisiert. Das andere in Maria Anzbach ist ein kompletter Selbstbau aus Strohballen. Zusätzlich gibt´s noch einen Erdkeller und ein Atelier sowie die vom Bauherrn entwickelten essbaren Vertikalbegrünungs-Elemente.

Die anderen beiden Exkursionen sind Anfang August und führen uns am 1.8. 2020 zuerst zu den Domen von PAIDEUMA ins Piestingtal, die als Rundraum eine wirklich phänomenale Akkustik haben. Und in Gutenstein besuchen wir das Team von Wohnwagon, die seit 2018 dort ihre mobilen Tiny-Häuser fertigen und mit der Dorfschmiede, dazu beitragen wollen, den Gutensteiner Hof wieder zu beleben und verschiedenste Angebote zu machen.

Am Sonntag den 2.8. 2020 fahren wir schließlich zum ersten Passivhaus Bürogebäude von Lopas nach Tattendorf, das als “Haus der Zukunft“ im Rahmen eines Forschungsprojektes entstand und u.a. durch die mit Lehm verputzten Wände wirklich ein super Raumklima hat. Beim Montessori-Campus in Marchegg erlebst Du unterschiedlichste Bauweisen für jede einzelne Klasse, da diese in Etappen realisiert wurden. Zudem erfährst Du von der Schulleiterin mehr über deren spannendes Bildungskonzept.

Mit einer Spende von € 50,- bist Du dabei und kannst auch gern noch weitere Freunde einladen, um so jeweils einen 10 % Rabatt zu bekommen.

Wann: 11.07. & 12.07.  sowie 1.08. & 2.08. 2020
je nach Anreise ab ca. 9:00 – 17:00 Uhr

Anmeldung bitte möglichst frühzeitig über das Kontaktformular, damit wir die Anreise (meist über Fahrgemeinschaften) organisieren und Dir die genaueren Eckdaten übermitteln können. Sofern Du über ein Auto verfügst und damit auch andere mitnehmen könntest, gib das bitte auch mit an, da  man leider meist nicht so leicht mit den Öffis hin kommt.


Interview mit Constance Weiser

Wenn Du schon in die Inhalte der nächsten Lehrgangsteile rein schnuppern und mehr über das Gelingen gemeinschaftlicher Projekte erfahren willst, dann gibt´s hier ein ganz aktuelles Interview mit mir. Dabei erzähle ich von hilfreichen Methoden sowie von Beispielen gelebten Wandels. Zudem teile meinen Traum von einem Gemeinschaftsprojekt, bei dem die Bildung für den Wandel mit integriert ist. Und gegen Ende (1:37:33) gibt´s auch einige Hinweise zu den Projekten, die wir im Rahmen der Exkursionen besuchen. Nehmt Euch die Zeit und hört mal rein!


Fest auf der transitionBASE

Save the Date: Am 18.07. feiern wir den Fortschritt des Abbaus vom Kettenlinienhaus und der vienna.transitionBASE mit einem Fest. Also die Gelegenheit, noch einmal nach Aspern auf die von United Creations seit 2011 bespielte Zwischennutzungsfläche zu kommen. Gleichzeitig kannst Du Dich dort auch über greenskills und die im Herbst beginnenden Lehrgangsteile informieren. Weitere Infos folgen hier.

Wann: 18.07. 2020 ab 15:00 Uhr
Wo: vienna.transitionBASE in der Seestadt – Endstation U2
Janis Joplin Promenade 2, 1220 Wien
Anmeldung bitte hier.


3-tägiger Tadelakt-Workshop

Einladung zum Tadelakt-Einführungs-Workshop von / mit der Architektin Katrin Donner. Diese spezielle Kalkputz-Technik wurde schon für antike marokkanischen Bäder verwendet und ergibt neben einer hohen Festigkeit auch Wasserbeständigkeit sowie einen sehr schönen Glanzeffekt.
Inkl. Lagerfeuer, Filmabend und Zelten

Weitere Infos per Mail – office@katrin-donner.at
Wann: 07.08. – 09.08. 2020, Anreise am Vorabend
Wo: 3494 Theiß bei Krems, NÖ – 45 min von Wien
Anmeldung bitte hier


Sommer-Uni Green Builing Solutionsinfo@greenskills.at

Außerdem möchte ich noch auf ein Angebot von Green Building Solutions hinweisen. Diese vom ÖAD organisierte Sommer-Uni geht von 18.7.-9.8. 20 und ist heuer erstmalig online. Bewerbungsfrist für die Teilnahme ist der 12. Juli 2020! Anmeldung hier


Wir wünschen Dir noch einen schönen Sommer und freuen uns, Dich bei der einen oder anderen Gelegenheit wieder zu sehen.

Viele Grüße

Constance

und das greenskills Team

Impressum:
greenskills
United Creations
Wiedner Gürtel 64/6a
1040 Wien

Abmelden | Abonnement verwalten